Die Seidenstraße - News @ skybooker.de

 
Flug  - skybooker

Die Seidenstraße

Die Seidenstraße, die vor Jahrhunderten Asien und Europa miteinander verband, ist heute eine neue Reiseroute geworden. Vor 2000 Jahren verlief die Seidenstraße von der Kaiserstadt Changan (dem heutigen Xi'an) aus in Richtung Westen durch Chinas Wüsten und mittel- und westasiatische Länder bis zum Mittelmeer. Gut die Hälfte der rund 7000 Kilometer langen Seidenstraße verlief durch China. Heute hat die Route ihre Bedeutung für den Handel längst verloren. Für Touristen aber ist die Seidenstraße mit ihren antiken Handelsstädten und den noch sehr lebendigen Sitten und Bräuchen eine begehrte Attraktion. Urumqi ist die Hauptstadt des Uigurischen Autonomen Gebiet Xinjiang. Einst war die Stadt eine wichtige Station auf der langen Seidenstraße. Heute ermöglicht das pulsierende Leben der Straßen und Märkte sowie die Gebäude im uigurischen Stil eine Reise in die Vergangenheit. » lesen...

Rekordbesucherzahlen in Hong Kong

Hong Kong hat im Oktober die Rekordzahl von 2,14 Millionen Besuchern empfangen, eine Zunahme um 6,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, teilt das Hong Konger Tourismusamt mit.

Von der Eröffnung des Hong Konger Disneyland Mitte September wurde erwartete, dass es täglich tausende Touristen vom chinesischen Festland anlockt. Ihre Anzahl stieg im Oktober um 3,3 Prozent auf 1,12 Millionen.

Die höchste Zuwachsrate wurde unter Besuchern aus Australien und Neuseeland verzeichnet, ihre Anzahl stieg um 21,9 Prozent auf 58.358 Besucher.

Aus Europa, Afrika und dem Mittleren Osten kamen 205.177 Besucher, eine Zunahme um 17,7 Prozent im Vergleich zum Oktober 2004.

Der vorhergehende Rekord wurde im August dieses Jahr erreicht, als 2,12 Million Menschen die Stadt besuchten. Die Gesamtbesucherzahl in den ersten 10 Monaten 2005 betrug 19,1 Millionen, eine Zunahme um 7,5 Prozent.

Die Hotels waren im Oktober zu 88 Prozent ausgelastet, ein Rückgang um einen Prozent im Jahresvergleich, da das Zimmerangebot im Verlauf der letzten 12 Monate um 6,2 Prozent angestiegen ist.

China.org.cn, Xinhua

FIFA World Cup 2006: Nach der Auslosung Ansturm auf Billigflüge erwartet

Deutschland trifft im Eröffnungsspiel der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 auf Costa Rica. Das ist ein Ergebnis der Auslosung vom Freitag abend. Der Billigflieger easyJet rechnet in den kommenden Tagen mit einem Buchungsansturm. Alleine easyJet will während der WM 500.000 Passagiere befördern.

John Kohlsaat, Geschäftsführer easyJet Deutschland: “Wir sind gut vorbereitet, aber die Nachfrage nach günstigen Tickets wird enorm sein. Insbesondere in den ersten Stunden und Tagen erwarten wir einen regelrechten Ansturm auf unsere Website. Man darf nicht vergessen, dass die WM das erste Ereignis dieser Art ist, für dass eine so große Anzahl von günstigen Flügen zur Verfügung steht. An normalen Wochenenden haben wir eine Million Besucher auf unserer Website. Dieses Wochenende rechnen wir mit der doppelten Anzahl.”

easyJet sieht sich laut Kohlsaat in einer guten Position. Die sieben WM-Flughäfen, die die Airline in Deutschland anfliegt, bieten exzellente Verbindungen zu allen Stadien. “Viele unsere Strecken verbinden Deutschland mit Ländern, die sich qualifiziert haben und die für ihre Fußballverrücktheit bekannt sind so wie England, Italien und Spanien. Aber auch die Franzosen, Tschechen und Schweizer sind mit dabei und werden in großer Zahl mit uns nach Deutschland reisen”, so Kohlsaat weiter.

easyJet will nach der Auslosung nun über Sonderflüge nachdenken. Die Planungen für die WM haben bei der Airline bereits vor Monaten eingesetzt. Rechtzeitig zur WM werden im Frühjahr drei zusätzliche Flugzeuge des Typs A319 an den WM-relevanten Standorten Berlin, Dortmund und Basel-Mulhouse-Freiburg eingesetzt, um die Kapazitäten aufzustocken. Außerdem sind ab sofort alle Strecken von und nach Deutschland bis Ende September 2006 zu buchen. Dazu gehören die Sommerflugpläne für Berlin und Basel, die heute freigeschaltet werden.