Boeing 737 startete für einen Passagier - News @ skybooker.de

 
Flug  - skybooker

Boeing 737 startete für einen Passagier

Eine Maschine der Fluggesellschaft Air Zimbabwe ist mit einem einzigen Passagier an Bord von Dubai nach Harare geflogen. Die staatliche Airline ist ohnehin finanziell angeschlagen und muss sich nun Verschwendungsvorwürfe der Regierung gefallen lassen: Die Boeing 737 ist für knapp 200 Fluggäste ausgelegt.

Harare - Das Flugzeug der Air Zimbabwe legte die 6000 Kilometer lange Strecke in Simbabwes Hauptstadt Harare nach Angaben der Zeitung “The Herald” fast leer zurück. Die Regierung kritisierte, die neue Route sei ohne gründliche Wirtschaftlichkeits-Prüfung eingerichtet worden.

Der Vorfall, der sich vor zwei Wochen beim Jungfernflug auf der neuen Route ereignet hatte, ist damit erstmals offiziell bestätigt worden. Zeitungen bezeichneten den Transport des einsamen Passagiers als neuen Rekord in der Zivilluftfahrtgeschichte.

Ab 2008 nur noch E-Tickets

Was für viele Geschäftsreisende schon längst Alltag ist, wird ab Ende 2007 auf alle Fluggäste zukommen: Elektronische Tickets sollen Papiertickets vollkommen ersetzen. Die Airlines wollen damit Kosten sparen.

Tokio - “Wir werden ab Ende 2007 keine Flugscheine mehr ausdrucken”, sagte der Chef des Verbands der Luftverkehrsgesellschaften (IATA), Giovanni Bisignani, am Montag in Tokio. Auch der Frachtverkehr soll künftig vollkommen “papierlos” abgewickelt werden.

Der Verband werde Airlines unterstützen, die Probleme mit dem Wechsel zu elektronischen Lösungen hätten, kündigte Bisignani an. Ziel sei es, ein weltweit kompatibles System zu schaffen. Gesellschaften, die den Zieltermin 1. Januar 2008 nicht einhalten könnten, müssten “zu deutlich erhöhten Kosten” selber für den Vertrieb ihrer Tickets sorgen, heißt es in einem Strategiepapier des Verbandes zu der Umstellung. Nachzügler müssten damit rechnen, dass ihre Abkommen mit anderen Airlines über die Ticket-Ausstellung hinfällig würden.

Bisignani kündigte gleichzeitig an, schon bis Ende diesen Jahres wollten sich die Gesellschaften auf einen gemeinsamen Standard bei RFID-Funkchips (Radio Frequency Identification) für die Gepäckabwicklung einigen. Diese sollen die bisher üblichen Strichcodes auf den Gepäcketiketten ablösen. Die 265 Fluggesellschaften, die Mitglieder bei IATA sind und für 95 Prozent des gesamten Luftverkehrs stehen, transportieren laut IATA pro Jahr gut 1,8 Milliarden Koffer und andere Gepäckstücke. 

SAS führt neues Preissystem ein

Frankfurt/Main (dpa/gms) - Die Fluggesellschaft SAS hat am Dienstag ein neues Preissystem für Flüge von Deutschland nach Skandinavien eingeführt. Zum Beispiel entfallen durch das so genannte Kombi-Tarifkonzept die Vorausbuchungsfrist und der Mindestaufenthalt, so die skandinavische Airline mit Deutschlandsitz in Frankfurt. Darüber hinaus lassen sich die insgesamt fünf verschiedenen Tarifklassen sowie die Tarife von SAS und Lufthansa miteinander kombinieren.

Vorsicht beim Schmuckkauf in Bangkok

Berlin (dpa/gms) - Bangkok-Besucher sollten sich nicht von Unbekannten zum spontanen Schmuckkauf verleiten lassen.

Nach Angaben des Auswärtigen Amtes in Berlin werden Reisende an touristischen Orten in der thailändischen Hauptstadt häufig von Schleppern angesprochen und in Läden geführt. Besonders sei dies bei Tuk-Tuk- Fahrern mit motorisierten Rikschas der Fall. Dies geschehe unter Umständen auch, wenn ausdrücklich ein anderes Fahrziel genannt wurde.

Bei dem Schmuck, der den Urlaubern dann angeboten wird, handele es sich in der Regel um Flschungen oder minderwertige Produkte. Eine Rückgabe scheitere schon daran, dass die Geschfte alle nur wenige Wochen existieren. Touristen sollten grundsätzlich nur in Taxis oder Tuk-Tuks steigen, wenn sie selbst die Fahrer angesprochen haben, empfiehlt das Ministerium.

Russland ist ein weltweit beliebtes Reiseziel

Nach Angaben der Welttourismus-Organisation WTO gehört Russland zu den zehn Top-Reisezielen der Welt. Bei den beliebtesten Urlaubsländern belegt Russland den siebten Platz. Im Jahr 2003 freute sich das Riesenreich über 20,2 Mio. Besucher.

Geführt wird die WTO-Rankingliste von Frankreich mit 76,5 Mio. Touristen, gefolgt von Spanien mit 49,5 Mio. und den USA mit 45,4 Mio. Besuchern. Gezählt werden die tatsächlichen Grenzübergänge unabhängig davon, ob eine Person einmal oder mehrmals das Land betrat.

» lesen...